Sportförderungspreis 2018

Annik Kälin Tampere Finnland
mit Urkunde (Quelle BT)
Strahlende Gewinnerin


 
Der mit CHF 4'000 dotierte Sportförderungspreis, welcher vom Panathlonclub Chur und Umgebung und von der Graubündner Kantonalbank gemeinsam gesponsert wird, geht dieses Jahr an:

Annik Kälin, Jahrgang 2001, Leichtathletin aus Grüsch

Gewürdigt wurde Annik mit einer emotionalen Laudatio im Prättiger Dialekt von Neni Köbi Roffler aus Seewis-Schmitten. Die Sportförderungskommission bestehend aus unseren Mitgliedern Thierry Jeanneret, Thomas Gilardi und Christoph Schmid machte einen kurzen Abriss über Annik's sportliche Erfolge und ihr Potential.

Sportlich hat sie 2018 folgende Erfolge gefeiert:
6. Rang im Siebenkampf an der U20 WM
21. Rang im Siebenkampf an der Elite EM
Schweizerrekord im Weitsprung mit 6.39m in der Halle
Schweizermeisterin im Siebenkampf

Die Laudatio für Annik hielt anlässlich der Preisverleihung ihr Neni Jakob Roffler aus Seewis-Schmitten:


Laudatio im Prättiger Dialekt

Bericht Frontseite Bündner Tagblatt vom 07. Dezember 2018

Bericht SO vom 07. Dezember 2018 von Johannes Kaufmann / Bilder Oivia Item
 

< zurück