Nächstes Meeting am 01.09.2022

Wir wünschen euch einen schönen Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen am Donnerstag 01.09.2022. Schaut trotzdem ab und zu auf der Homepage vorbei. 
 

Rivista I/2022 von Panathlon International in Deutscher Sprache

Über den nachfolgenden Link kann die Rivista I/2022 von Panathlon International in Deutscher Sprache abgerufen werden:

Rivista I / 2022
 

Senioren - Donnschtigskafi

Unsere Senioren treffen sich jeweils am Donnerstag um 09.30 h im Va Bene zum Donnschtig-Kafi.
Für Fragen steht euch Steffi Bühler gerne zur Verfügung.
 




 

Breaking News

Teil 1: Norbert Waser - Nordkap retour mit dem Velo - Herzliche Gratulation

 
In 70 Tagen ist Norbert mit seiner Käthy (Velo) von Chur ans Nordkap (43 Tage) und zurück von Oslo nach Chur (27 Tage) geradelt.

Am 20. Mai 2022 in Chur gestartet erreichte Norbert am 1. Juli 2022 das Nordkap.

Vor wenigen Tagen ist er unfallfrei und gesund wieder in Chur angekommen.

Lieber Norbert wir ziehen den Hut vor deiner Leistung und sind stolz, dass ein Panathlet dies geschafft hat.

 
1. Juli 2022 - Ziel erreicht

wieder zu Hause
 

Teil 2: Lars Brönnimann - neuer Langlaufchef Swiss Ski - Herzliche Gratulation

 

 
Lieber Lars

Deine Panathlonkolleginnen und -kollegen gratulieren dir zur Wahl als neuen Langlauf-Chef bei Swiss Ski als Nachfolger von Hitsch Flury.

Wir wünschen dir in deiner neuen Herausforderung viel Freude und Erfolg. Wir hoffen, dass du in der Nach-Cologna-Zeit ein neues Talent findest, dass uns an Weltmeisterschaften und Olympiaden auch viel Freude bereitet.

Gespannt sind wir schon heute auf deine Erfahrungen und Erzählungen, wenn du dann im Job bist.

 

So funktioniert gute Sportförderung - LA WM 2022 in den USA

Gleich zwei Preisträger, die dereinst mit dem Sportförderungspreis des Panathlonclubs Chur und Umgebung ausgezeichnet und gefördert wurden, standen an der Leichtathletik WM in Eugene im Einsatz:

Annik Kälin Frauen Mehrkampf
anlässlich der Preisverleihung im Jahre 2018

Annik Kälin brillierte dabei nach einer sehr schwierigen Olympiasaison mit vielen Verletzungen gleich mit einem Schweizer Rekord im Siebenkampf. Kälin finishte ihren ersten Wettkampf auf der ganz grossen Bühne an der Leichtathletik WM in Eugene USA mit 6464 Punkten auf dem ausgezeichneten 6. Platz. Konstant starke Leistungen und mit 13.17sec eine persönliche Bestleistung über 100m Hürden reichten schliesslich gar für eine Verbesserung des Schweizer Rekords um 66 Punkte. Annik Kälin verbleiben nun noch knapp 2 Wochen bis zum nächsten Saisonhöhepunkte der Europameisterschaft in München. Die Konkurrenz wird nicht viel kleiner sein, da der Frauenmehrkampf von Europäerinnen dominiert wird.

Preisträger 2020 William Reais ebenfalls im Einsatz: 
Willi begeistert schon die nächste Generation 

Mit Willi Reais stand in der gleichen Nacht wie Annik gar noch ein zweiter Panathlon Preisträger an der WM im Einsatz. Willi schied in den Vorläufen über 200m trotz Saisonbestleistung von 20.71sec allerdings aus. Der Churer war nach einer von Verletzungssorgen geplagten Saisonvorbereitung noch nicht ganz auf dem Level, das ihn 2021 zum Shooting Star des Schweizer Sprints werden liess. Willi kämpft weiter um sein Potential auszuschöpfen und will Zählbares an grossen Anlässen erreichen und sich nicht mit persönlichen Bestzeiten zufrieden geben.