Do 06. Juni 2019 - 6. Monatsmeeting

Das 6. Monatsmeeting findet im Romantik Hotel Stern in Chur statt. Hauptthema wird die Sportart Kunstturnen sein. Die Anmeldung ist online. Anmeldeschluss ist am Montag 3. Juni 2019 um 22.00 h. Bitte mit dem per E-Mail erhaltenen LINK an- oder abmelden.

Einladungen zu den Anlässen

Der Vorstand hat an seiner letzten Sitzung beschlossen, dass die Einladungen für unsere Anlässe inklusive Generalversammlung nur noch elektronisch zugestellt werden. Damit entfällt ein grosser administrativer Aufwand (Postversand). Zudem hat eine Umfrage im letzten Jahr ergeben, dass 3/4 der Mitglieder nur noch elektronische Post wünschen. Die Unterlagen werden im PDF-Format auf der Homepage bereitgestellt, damit diese heruntergeladen und ausgedruckt werden können.

Donnschtigskafi - jeden Donnerstag von 09.30 - 10.30 h - im Restaurant Va Bene, Gäuggelistrasse 60, 7000 Chur

Für alle Panathleten und Panathletinnen im Seniorenalter und Freunde. Es werden keine Einladungen versendet. Zu einem späteren Zeitpunkt stellen wir den Donnschtigkafi in einem Bericht vor.
 



 

Preisträgerin Annik Kälin sorgt für weiteren Höhepunkt

 
Annik Kälin am 19.05.2019 am Mehrkampfmeeting in Landquart

Das wolle ja nicht enden mit Superlativen und Präsenten, wandte sich ein Bekannter an Grossvater Kälin. Dieser lachte. Um seine Enkelin ging es, Annik Kälin. Die 19-Jährige aus Grüsch siegte gestern im traditionellen und hochklassigen Siebenkampf der Frauen in Landquart. Das Mitglied der AJTV Landquart übertraf die Limiten für die Europameisterschaften dieses Sommers sowohl in der Kategorie U20 wie auch U23. Bündner Meisterin wurde sie obendrein – mit Bündner Rekord. Reich beschenken liess sie sich dafür. Das wohl Wichtigste aber war die Punktzahl: 5952 Punkte.

Um 108 Punkte übertraf Kälin ihren letztjährigen Rekord. Und dabei hatten die Leistungen im Hürdensprint, Weitsprung, Kugelstossen, 200-m-Lauf, im Weitsprung und dem Speerwerfen sogar auf noch mehr gedeutet. Der abschliessende 800-m-Lauf aber hielt höchsten Ansprüchen nicht bis zum Schlussstand. «Ich will die beiden Runden so laufen, wie ich es kann», hatte sie sich vor dem Startkommando gesagt.
Der Ansporn war riesig. Es winkte ein Traumziel: die 6000 Punkte. 2:18:50 Minuten waren im Minimum hierfür verlangt. Das traute sich Kälin zu, schliesslich ist sie im Winter auf der engen und nicht leistungsfördernden Hallenpiste bereits unter diesem Wert geblieben.

Doch der erste Härtetest folgte unerwartet früh, nach 100 Meter. Jetzt blies ihr der Wind als Leaderin in voller Stärke ins Gesicht. Sie leistete Widerstand, und der Glaube ans Reüssieren hielt sie aufrecht. Der Blick auf die laufende Uhr bestätigte nach Streckenhälfte: 1:07,40, etwas über der eigenen Vorgabe. Jetzt schob Kälin ihren Kampfgeist an. Doch nochmals kam die Windwand und diesmal wurde der Kraftakt gebremst. «Plötzlich war der Tank leer», sagte Annik Kälin. Es blieben noch gut 200 Meter zu rennen. In 2:22,37 Minuten lief sie ein. Obwohl sie die Traummarke verpasste, strahlte Annik Kälin rasch wieder. «Das war ein Einstiegswettkampf, und ich bin extrem zufrieden.» Auf eine gute Form hoffte sie zwar. Seit der Hallensaison fehlten ihr aber die Wettkampfresultate. Und nun konnte sie bilanzieren: «Es ging alles mehr oder weniger auf.» Und den Blick schwenkte sie bereits weiter, in Richtung des nächsten Wochenendes. Dann tritt sie erneut an und das am Internationalen Mehrkampf- Meeting in Götzis – gegen die Weltelite.

(Quelle Südostschweiz / Bündner Tagblatt vom 20.05.2019)

Bericht SO / BT vom 20.05.2019 im PDF-Format

 

 

Abschied von Mario Crufer

 

Mario Crufer-Pola 16.05.1954 - 14.05.2019
(Quelle Bündner Tagblatt 16.05.2019)
 
In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Mitglied des Panathlonclubs Chur und Umgebung

Mario Crufer-Pola

16. Mai 1954 – 14. Mai 2019
 
Mario war seit 2010 ein treues Mitglied und ein engagierter Panathlon-Freund unseres Clubs. Er lebte für den Sport, im Besonderen für den Golfsport. Er war auch J+S Sport-Experte. Noch im vergangenen Jahr legte er selbst Hand an bei der Erneuerung des „Wohlfühlparcours, der Running-Runde Chur-Haldenstein“. Für sein Engagement und die stete Hilfsbereitschaft rund um den Sport verdient Mario hohe Anerkennung und Dank. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Seiner Gattin Iva, seiner Familie und seinen Angehörigen sprechen wir unsere herzliche Anteilnahme aus.
 
Chur, 16. Mai 2019 (heute wäre Mario 65 Jahre alt geworden)
 
Panathlonclub Chur und Umgebung
Vorstand und alle Mitglieder
 
Todesanzeige Mario Crufer im PDF-Format