Nächstes Meeting am Donnerstag 05. September 2019

Das nächste Meeting findet am Donnerstag 5. September 2019 im Romantik Hotel Stern in Chur statt. Aus aktuellem Anlass - Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Zug - wird uns Mario John die Sportart Schwingen näher bringen. Die Einladung ist online. Anmeldeschluss ist am Montag 2. September 2019.

Mutation und neuste Informationen

Per Ende Juni 2019 (wirksam per 31. Dezember 2019) hat Peter Andres unser langjähriges Mitglied infolge Wegzug aus dem Kanton Graubünden unseren Panathlonclub Chur und Umgebung verlassen. Der Verein zählt aktuell noch 74 Mitglieder. Rekrutiert neue und vorallem jüngere Mitglieder, damit unser Verein auch künftig aktiv bleiben kann.
Info im PDF-Format

Donnschtigskafi - jeden Donnerstag von 09.30 - 10.30 h - im Restaurant Va Bene, Gäuggelistrasse 60, 7000 Chur

Für alle Panathleten und Panathletinnen im Seniorenalter und Freunde. Es werden keine Einladungen versendet. Zu einem späteren Zeitpunkt stellen wir den Donnschtigkafi in einem Bericht vor.
 



 

Hanspeter Brigger - Mister Faustball


Panathlet Hanspeter Brigger ist 22-facher Schweizer Meister, war Trainer und Profi in Brasilien, Vizeweltmeister. Hanspeter Brigger, gebürtiger Aargauer, seit Jahren wohnhaft in Zizers. Wenn es um Faustball in der Schweiz geht, kommt man um ihn nicht herum – nicht nur wegen seiner ruhmreichen Vergangenheit. Als Chef Leistungssport ist Brigger heute zuständig für sämtliche Nationalteams, er engagiert sich in der Nachwuchsförderung – und amtet seit 2011 als Co-Trainer der Männer-Nationalmannschaft. Die Heim-Weltmeisterschaften in Winterthur (11. bis 17. August) sind aber auch für den 50-Jährigen ein neues Kapitel in seiner Laufbahn.

Vollständiger Bericht SO vom 30.07.2019 im PDF-Format
 

Annik Kälin - Bronze an der U20 Europameisterschaft

Die Gewinnerin des Sportförderungspreises 2018 des Panathlonclubs Chur und Umgebung macht weiter von sich reden. Am 19. Juli 2019 sicherte sie sich an der U20-Europameisterschaften im schwedischen Boras souverän die Bronzemedaille im Siebenkampf. Mit sehr guten 6069 Punkten erreichte sie erstmals eine neue Bestmarke mit über 6000 Punkten und sicherte sich hinter der Spanierin Maria Vicente (Gold) und der Irin Kate O'Connor (Silber) den 3. Rang und die Bronzemedaille.

Quelle Südostschweiz

«Ich freue mich, dass es für deutlich über 6000 Punkte gereicht hat», sagte Annik Kälin am Samstag gegenüber Radio Südostschweiz. Speziell freut die 19-jährige Grüscherin, dass sie diese Punktzahl am wichtigsten Wettkampf des Jahres machen und in Schweden die gewünschte Leistung abrufen konnte.

Ein vollständiger Bericht unter News:
Link zu Berichte von und über Preisträger